ziha_logo

 

 

HOME

AUSSTELLUNGEN

KONZERTE

_AKTUELL

_VORSCHAU

_ARCHIV

_KONTAKT

PRESSE

 

 

 

stadt-brugg-logo

ag_kuratorium_logo

swisslos

 


SAISON 2016/2017
SIEBEN KONZERTE:
ABO CHF 180
GÖNNERABO CHF 250

EINZELEINTRITT:
ERWACHSENE CHF 40
SCHÜLER CHF 20

KASSE AB 19 UHR
RESERVATION:
TELEFON 056 441 96 01
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH
WWW.ZIMMERMANNHAUS.CH

VORSTADT 19
CH-5200 BRUGG
PARKPLATZ SCHÜTZENMATTE

 

Impressum

 

 

 

 

____________________________________________________________

KAMMERMUSIK PROGRAMM 2016/2017 (pdf download 1 MB)
____________________________________________________________

JUNGE KLASSIK IV
SONNTAG, 29. JANUAR 2017, 11-12 UHR
EINTRITT KOLLEKTE

________________________________

KAMMERMUSIK IV (pdf download 0.9 MB)
SAMSTAG, 28. JANUAR 2017, 19.30 UHR
KASSE AB 19 UHR
________________________________

MARTINŮ QUARTETT                
Lubomír Havlak, Violine
Libor Kanka, Violine
Zbyňek Padourek, Viola
Jitka Vlasánková, Violoncello
und 
                                        
KAREL KOŠÁREK, Klavier
________________________________

SERGEI PROKOFJEW | 1891-1953           
STREICHQUARTETT F-DUR OP. 92 NR. 2
«Kabardinian»
Allegro sostenuto
Adagio
Allegro. Andante molto. Allegro

BOHUSLAV MARTINŮ | 1890-1959          
STREICHQUARTETT NR. 7 H.314 
«CONCERTO DA CAMERA»

Poco allegro
Andante
Allegro vivo
________________________________

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH | 1906-1975          
KLAVIERQUINTETT OP. 57
Prelude
Fugue
Scherzo
Intermezzo
Finale

________________________________

MARTINU

Das MARTINŮ-QUARTETT wurde 1976 von damaligen Studierenden des Prager Konservatoriums gegründet. Inspiration und Vorbild waren das Vlach-Quartett und das Smetana-Quartett. Sie nutzten die günstigen Bedingungen für eine intensive Vorbereitung und das eingehende Studium des Repertoires, was sich später in Form von sieben Preisen bei wichtigen Streichquartett-Wettbewerben auswirkte, darunter beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD (München), beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb in Evian (Frankreich), beim Yehudi-Menuhin-Wettbewerb in Portsmouth (Großbritannien) sowie beim Prager Frühling. Seinen jetzigen Namen gab sich das ursprüngliche Havlák-Quartett 1985, um den Namen und das Werk Bohuslav Martinůs zu grösserer Bekanntheit zu verhelfen. Dieses Bemühen wurde zum Beispiel 2004 in Cannes mit dem MIDEM-Preis für die beste CD des Jahres in der Kategorie Kammer-/Soloaufnahmen von Musik des 20. Jahrhunderts gewürdigt, den sie für die zweite von drei CDs des Labels NAXOS mit sieben Streichquartetten und weiteren Kammermusikstücken Martinůs erhielten. Obwohl den Schwerpunkt seines Repertoires Kompositionen der grossen Meister der tschechischen und internationalen Musik bilden, widmet sich das Quartett auch immer wieder gern der Suche nach in Vergessenheit geratenen Kompositionen und Uraufführungen von Werken der Gegenwartsmusik. Neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit, auch auf renommierten internationalen Bühnen, arbeitet das Martinů-Quartett eng mit dem Tschechischen Rundfunk zusammen und kooperierte in der Vergangenheit bereits mit der BBC, Radio France, der ARD und dem ORF.

KOSAREK

KAREL KOŠÁREK absolvierte das Konservatorium in Kroměříž und die Akademie der musischen Künste in Prag. Seine Studien schliesste er in den USA ab, wo ihm der Titel «Master in Music» verliehen wurde. Karel Košárek ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe und Laureat des Walter Naumburg-Wettbewerbs in New York. Er wurde für Rezitals nach New York, Dallas, Palm Beach, Calgary, Tel Aviv, Sankt Petersburg und Bangkok eingeladen, sowie zu Konzertauftritten in Europa und Japan. Er spielt bei internationalen Musikfestivals und arbeitet mit führenden Orchestern wie der Tschechischen Philharmonie, Prager Kammerphilharmonie, Prager Symphoniker, Nagoya Philharmonic Orchestra, St. Petersburg Chamber Orchestra und Sinfonietta Cracovia zusammen.

____________________________

EINTRITT | ERWACHSENE CHF 40 | SCHÜLER CHF 20 |
KASSE AB 18.30 UHR |
RESERVATIONEN | TELEFON 056 441 96 01 | INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH |

PROGRAMM (pdf download 0.9 MB) ____________________________________________________________

COPYRIGHT FÜR BILDER UND TEXTE: © der entsprechende Künstler