ziha_logo

 

 

HOME

AUSSTELLUNGEN

KONZERTE

_AKTUELL

_VORSCHAU

_ARCHIV

_KONTAKT

PRESSE

 

 

 

stadt-brugg-logo

ag_kuratorium_logo

swisslos

 


SAISON 2016/2017
SIEBEN KONZERTE:
ABO CHF 180
GÖNNERABO CHF 250

EINZELEINTRITT:
ERWACHSENE CHF 40
SCHÜLER CHF 20

KASSE AB 19 UHR
RESERVATION:
TELEFON 056 441 96 01
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH
WWW.ZIMMERMANNHAUS.CH

VORSTADT 19
CH-5200 BRUGG
PARKPLATZ SCHÜTZENMATTE

 

Impressum

 

 

 

 

____________________________________________________________

KAMMERMUSIK PROGRAMM 2016/2017 (pdf download 1 MB)
____________________________________________________________

JUNGE KLASSIK II _ PROGRAMM (Download 0.3 MB)
SONNTAG, 30. OKTOBER 2016, 11-12 UHR
EINTRITT KOLLEKTE

________________________________

KAMMERMUSIK II _ PROGRAMM (Download 0.9 MB)
SAMSTAG, 29. OKTOBER 2016, 19.30 UHR
KASSE AB 19 UHR
________________________________
                                            
CHRISTOPH CROISÉ, Cello
OXANA SHEVCHENKO, Klavier
____________________________                                              
                                                          
JOHANNES BRAHMS | 1833-1897              
SONATE E-MOLL OP. 38
Allegro non troppo
Allegretto quasi Menuetto und Trio
Allegro

IGOR STRAVINSKY | 1882-1971               
SUITE ITALIENNE
Introduzione
Serenata
Aria
Tarantella
Minuetto e Finale

____________________________

RODION SCHTCHEDRIN | *1932               
«IMITATING ALBENIZ»

FRÉDÉRIC Chopin | 1810-1849                
POLONAISE BRILLANTE OP. 3

FRANZ SCHUBERT | 1797-1828                
SONATE A-MOLL «ARPEGGIONE»
Allegro moderato
Adagio
Allegretto
____________________________

CROISE-SHEVCHENKO
©Sven Germann

Bereits mit 17 Jahren gab CHRISTOPH CROISÉ geboren 1993 sein Debut in der Carnegie Hall New York, wo er seitdem regelmässig aufgetreten ist. Weitere Auftritte führten ihn in renommierte Konzertsäle wie der Tonhalle Zürich, dem Konzerthaus Wien, der Residenz München, der Capella St. Petersburg und der Philharmonie Baku. Als Solist trat er mit dem Staatlichen Sinfonieorchester Baku/Azerbaijan, dem Skyline Symphony Orchester Frankfurt, der Camerata Zürich, dem Münchner Rundfunkorchster, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Symphonieorchester der Staatskapelle St. Petersburg/Russland, der Südwest Philharmonie Konstanz, dem Collegium Musicum Basel, dem Kammerorchester der Bayrischen Philharmonie und dem Philharmonischen Orchester Budejovice auf. Christoph Croisé ist ein gern gesehener Gast bei zahlreichen Festivals wie u. a. dem Festival «Musical Olympus» in St. Petersburg, New York und Baku, dem Lucerne Festival, dem Davos Festival «Young Artists in Concert», dem Menuhin Festival Gstaad, dem Schwarzwald Musikfestival, dem Festival de Sully und dem Festival de musique de Wissembourg. Christoph Croisé erhielt seinen ersten Cellounterricht mit sieben Jahren bei Katharina Kühne. Seit 2007 wird er von Alexander Neustroev unterrichtet. Seit 2013 studiert Christoph bei Wolfgang Emanuel Schmidt an der Universität der Künste Berlin. Er ist Gewinner des 1. Preises beim Int. Wettbewerb «Schoenfeld International String Competition» in Harbin/China, 2016; des 1. Preises beim Int. Wettbewerb «Manhattan International Music Competition» New York 2016; des 1. Preises beim Int. Wettbewerb Johannes-Brahms-Wettbewerb in Pörtschach 2015. Im Mai 2015 wurde seine Debut CD mit Oxana Shevchenko beim Label Quartz Classics veröffentlicht. Seit Dezember 2015 ist Christoph Croisé Studienpreisträger des Migros-Kulturprozent. Christoph Croisé spielt ein Goffriller Violoncello, welches im Jahre 1712 in Venedig gebaut wurde.

Die Konzertpianistin OXANA SHEVCHENKO konzertiert kammermusikalisch und solistisch mit Orchestern wie dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Radio Symphony Orchestra Pilsen, dem Sendai Philharmonic Orchestra, dem Norlands Operran Symphony Orchestra, dem Wuhan Philharmonic Orchestra, dem RCM Symphony Orchestra sowie dem Panama State Symphony Orchestra unter der Leitung von renommierten Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy. Nach ihrer Ausbildung am Moskauer Tschaikowski Konservatorium bei Elena Kuznetsova und Sergey Kuznetsov, setzte sie ihre Studien bei Dmitry Alexeev am Royal College of Music in London und bei Jean-François Antonioli an der Haute École de Musique in Lausanne fort. Oxana Shevchenko gewann erste Preise bei renommierten internationalen Klavierwettbewerben unter anderem am Scottish International Piano Competition, sowie dem Sheepdrove Intercollegiate Piano Competition und dem International Balys Dvarionas Music Competition. Als Kammermusikerin arbeitet sie zusammen mit Christoph Croisé, mit dem Kopelman Quartett, dem Brodsky Quartett, der Bratschistin Tatjana Mazurenko und der Geigerin Alena Baeva. Im Jahr 2014 debütierte sie mit dem Cellisten Narek Hakhnazaryan beim Lucerne Festival. Ferner gastierte sie in der Londoner Wigmore Hall sowie bei den Festivals in Norfolk und Norwich.
____________________________

EINTRITT | ERWACHSENE CHF 40 | SCHÜLER CHF 20 |
KASSE AB 18.30 UHR |
RESERVATIONEN | TELEFON 056 441 96 01 | INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH |

PROGRAMM (DOWNLOAD 0.9 MB)

____________________________________________________________

COPYRIGHT FÜR BILDER UND TEXTE: © der entsprechende Künstler