ziha_logo

 

 

HOME

AUSSTELLUNGEN

KONZERTE

_AKTUELL

_VORSCHAU

_ARCHIV

_KONTAKT

PRESSE

 

 

 

stadt-brugg-logo

ag_kuratorium_logo

ernst goehner

 


SAISON 2018/2019
SECHS KONZERTE:
ABO CHF 180
GÖNNERABO CHF 250
Abobestellung per Mail

EINZELEINTRITT:
ERWACHSENE CHF 40
SCHÜLER CHF 20

KASSE AB 18.45 UHR
RESERVATION:
TELEFON 056 441 96 01
INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH
WWW.ZIMMERMANNHAUS.CH

VORSTADT 19
CH-5200 BRUGG
PARKPLATZ SCHÜTZENMATTE

 

Impressum

 

 

 

 

____________________________________________________________

KAMMERMUSIK PROGRAMM 2018/2019 (pdf download 0.1 MB)
_______________________________________________________

KAMMERMUSIK IV
SAMSTAG, 26. JANUAR 2019, 19.30 UHR
________________________________

MARTINŮ QUARTETT
MIT KAREL KOŠÁREK

Lubomir Havlak, Violine
Libor Kanka, Violine
Zbynek Padourek, Viola
Jitka Vlasankova, Violoncello
Karel Košárek, Klavier

________________________________

JOHANNES BRAHMS | 1833–1897
KLAVIERQUINTETT F-MOLL OP. 34

ANTONÍN DVOŘÁK | 1841–1904
KLAVIERQUINTETT A-DUR OP. 81

________________________________


Bild: n.n.

Am Samstag, 26. Januar 2019, spielt das renommierte MARTINŮ QUARTETT aus Prag zusammen mit dem erfolgreichen tschechischen Pianisten KAREL KOŠÁREK im Zimmermannhaus das Klavierquintett f-moll op. 34 von Johannes Brahms und das Klavierquintett A-Dur op. 81 von Antonín Dvořák – zwei der schönsten und bekanntesten Klavierquintette, die bisher noch nie im Zimmermannhaus aufgeführt wurden.

Das Martinů Quartett wurde 1976 von damaligen Studierenden des Prager Konservatoriums gegründet und erhielt Preise bei wichtigen Streichquartett-Wettbewerben, darunter beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD (München), beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb in Evian (FR), beim Yehudi-Menuhin-Wettbewerb in Portsmouth (GB) sowie beim Prager Frühling. Seinen jetzigen Namen gab sich das ursprüngliche Havlák-Quartett 1985, um dem Namen und dem Werk Bohuslav Martinůs zu grösserer Bekanntheit zu verhelfen. Schwerpunkt seines Repertoires bilden Kompositionen der grossen Meister der tschechischen und internationalen Musik; das Quartett widmet sich aber auch gern der Suche nach in Vergessenheit geratenen Kompositionen und Uraufführungen der Gegenwartsmusik.

Der Pianist Karel Košárek absolvierte das Konservatorium in Kroměříž und die Akademie der musischen Künste in Prag. Seine Studien schloss er in den USA ab, wo ihm der Titel «Master in Music» verliehen wurde. Karel Košárek ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe und Laureat des Walter Naumburg-Wettbewerbs in New York. Er spielt bei internationalen Musikfestivals und arbeitet mit führenden Orchestern wie der Tschechischen Philharmonie, Prager Symphoniker, Nagoya Philharmonic Orchestra, St. Petersburg Chamber Orchestra und Sinfonietta Cracovia zusammen.

www.martinuquartet.eu
____________________________

EINTRITT | ERWACHSENE CHF 40 | SCHÜLER CHF 20
RESERVATIONEN | INFO@ZIMMERMANNHAUS.CH | TELEFON 056 441 96 01

KASSE AB 18.50 UHR
FÜR ALLE INTERESSIERTEN FINDET UM 19 UHR EINE KURZE FÜHRUNG
DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG STATT.

PROGRAMM KONZERT (pdf download )

____________________________________________________________

JUNGE KLASSIK
SONNTAG, 27. JANUAR 2019, 11 UHR
________________________________

SALOME ETTER UND SIMON POPP

Im Rahmen der Jungen Klassik spielen am Sonntag, 27. Januar, SALOME ETTER, Klarinette, und SIMON POPP, Klavier, im Zimmermannhaus Werke von Gerald Finzi, Béla Kovács, Sergei Rachmaninov und Johannes Brahms.
Seit 2015 treten Salome Etter (*1997 in Windisch) und Simon Popp (*1999 in Nussbaumen) als Duo mit Klarinette und Klavier auf. Ein Schwerpunkt ihrer gemeinsamen Arbeit beinhaltet Repertoire aus der Deutschen Romantik, insbesondere die Klarinettensonaten von Johannes Brahms. Starke Impulse und Anregungen erhielten sie in Seminaren der Fondation Hindemith in Blonay (VD) bei Valentin Wandeler (Klarinette) und Dr. Antje Maria Traub (Klavier). Seit 2018 studieren beide an der Hochschule der Künste Bern und werden von den Professoren Ernesto Molinari bzw. Tomasz Herbut und Mira Wollmann unterrichtet.

Bild: Hannah Billich

PROGRAMM KONZERT (pdf download )

____________________________________________________________

© COPYRIGHT FÜR BILDER UND TEXTE: die jeweiligen KünstlerInnen